Sonderverkostungsfläche "Ein Tag, eine Region"

Freuen Sie sich auf eine Sonderverkostungsfläche, auf der pro Tag jeweils ein anderes internationales Weinanbaugebiet präsentiert wird. Das Spezielle dabei ist, dass bis zu 60 Besucher die typischen Weine einer Region gemeinsam verkosten konnten – ein Degustationserlebnis der ganz besonderen Art!


Teilnahme an den Verkostungen

Die Sonderverkostungsfläche befindet sich direkt in der Messehalle am Stand C22. Eine Teilnahme an den Verkostungen ist nur mit vorheriger Anmeldung am Registrierungscounter im Foyer, Halle 4, möglich. Die Plätze sind pro Seminar auf 60 Personen beschränkt. Um allen Besuchern die Teilnahme an unseren Verkostungen zu ermöglichen, erhält jeder Messebesucher pro Messetag eine Karte für einen Programmpunkt seiner Wahl. Die Vergabe der Karten erfolgt nach dem Prinzip „first come, first served“. Schnell sein lohnt sich – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Freie Verkostung der Weine
Neben den drei Verkostungen auf der Sonderfläche haben die Besucher die Möglichkeit, den ganzen Tag über die Weinauswahl der Region kennenzulernen und zu probieren. Besuchen Sie die Region des Tages auch am Messestand C13/E, sie freuen sich auf Ihren Besuch!

FR 09.11.2018: D.O. Rueda
SA 10.11.2018: Castilla y León
SO 11.11.2018: Kroatien 


FREITAG, 09. NOVEMBER 2018  

D.O. Rueda – Spaniens Star unter den Weißweinen

In den letzten Jahren hat sich die D.O. Rueda zur führenden Weißweinregion Spaniens entwickelt. Das 200 Kilometer nördlich von Madrid liegende Gebiet erstreckt sich über 14.700 Hektar. Die Region ist berühmt für ihre autochthone Rebsorte Verdejo, aus der mehr als 85 Prozent der Weine erzeugt werden. Darüber hinaus werden die Rebsorten Sauvignon Blanc und Viura angebaut.

16:00 Uhr - 16:45 Uhr: Rueda passt immer – Qualitätsweißwein aus Spanien
„Rueda passt immer“ lautet das Motto der D.O. Rueda. Zu Recht! Denn seine feine Kräuterwürze, mineralischen Noten und fruchtige Aromen von heimischen und exotischen Früchten machen ihn gut trinkbar und vielfältig einsetzbar. So ist Rueda zu Spaniens Weißwein Nummer 1 geworden. Verkosten und überzeugen Sie sich selbst!
Referent: Christoph Nicklas, Redaktion MEININGERS SOMMELIER und WEINWIRTSCHAFT

18:00 Uhr - 18:45 Uhr: Verdejo wurzelecht: die Schätze der D.O. Rueda
Knapp 180 Hektar uralte Rebstöcke in der D.O. Rueda haben die Reblaus überlebt: Als die Plage im späten 19., frühen 20. Jahrhundert fast den gesamten europäischen Weinbau zerstörte, blieben auf den sandigen Böden der kastilischen Hochebene einige wurzelechte Reben verschont. Ausgewählte Weine von diesen über hundert Jahre alten Buschreben werden in diesem exklusiven Seminar präsentiert.
Referent: Christoph Nicklas, Redaktion MEININGERS SOMMELIER und WEINWIRTSCHAFT

20:00 Uhr - 20:45 Uhr: Besondere Weine aus der D.O. Rueda
Rueda bietet mehr als jungen Verdejo. Von auf der Feinhefe oder im Barrique gereiften bis hin zu aufgespriteten Spezialitäten: Die Winzer der D.O. Rueda kreieren aus der Rebsorte Verdejo ein ganzes Spektrum von Weinen auf höchstem Niveau – darunter sogar nach traditioneller Methode erzeugte Schaumweine. Entdecken Sie das besondere Rueda in diesem Seminar.
Referent: Christoph Nicklas, Redaktion MEININGERS SOMMELIER und WEINWIRTSCHAFT

SAMSTAG, 10. NOVEMBER 2018

CASTILLA Y LEÓN

In Castilla y León gibt es insgesamt 75.000 Hektar Weinanbauflächen. In der Region sind 18.500 Erzeuger, die immer bessere Tropfen hervorbringen. In Castilla y León gibt es 14 Weinbaugebiete mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung (D.O.), von denen vier Gebiete für Qualitätswein mit geschützter Ursprungsbezeichnung (D.O.P.) sind.

14:00 Uhr - 14:45 Uhr: Castilla y León ganz in Weiß
Probieren Sie die Vielfalt kastilischer Weißweine. Entdecken Sie den Weißweinstar Verdejo in seiner fruchtig-mineralischen Art begleitet vom Newcomer Godello abgerundet mit dem allseits bekannten Sauvignon blanc.
Referent: Yvonne Heistermann, Sommelière

16:00 Uhr - 16:45 Uhr: Spannende Entdeckungen aus Castilla y León
Verkosten Sie in diesem Seminar mineralisch-lebendige Weißweine, fruchtige Rosados und kraftvolle Rotweine aus verscheidenen Anbaugebieten Castilla y León.
Referent: Yvonne Heistermann, Sommelière

18:00 Uhr - 18:45 Uhr: Ausdrucksvolle Hochland-Tintos aus den berühmten Appellationen Castilla y León
Im Mittelpunkt steht natürlich die berühmte rote Tempranillo mit ihren vielen verschiedenen Facetten.
Referent: Yvonne Heistermann, Sommelière

SONNTAG, 11. NOVEMBER 2018

KROATIEN

Kroatiens Weinproduktion ist vielleicht nicht so groß, aber was sie hervorstechen lässt, ist die Vielseitigkeit von Stilen und einheimischen Sorten. Verschiedene Mikroklimata und dem Klima gut angepasste, alte Rebsorten ermöglichen bemerkenswerte Ergebnisse in leichten, mittleren und vollen Rot- und Weißweinen, Schaumweinen, trockene, halbtrockene, liebliche bis süße Weine.

13:00 Uhr - 13:45 Uhr: Einheimische weiße Sorten Kroatiens
Graševina, Malvazija, Pošip, Maraština, Gegić, Debit – wenn Sie schon einmal von einer dieser Sorten gehört haben und Sie zwei davon aussprechen können, dann gehören Sie zu einer kleinen Gruppe Menschen, die wahrscheinlich große Weinliebhaber sind oder Urlaub in Kroatien machen. Entdecken Sie mit uns einige der vielen kroatischen, weißen Rebsorten.
Referent: Branislav Mucina

15:00 Uhr - 15:45 Uhr: Rote Blends aus Kroatien
Verkosten Sie mit uns erstklassige rote Verschnitte internationaler Sorten, die von einigen der besten Winzer Kroatiens hergestellt werden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung, wie gut Ihnen unsere Weine gefallen.
Referent: Branislav Mucina

17:00 Uhr - 17:45 Uhr: Einheimische rote Sorten Kroatiens
Neben dem Reichtum an einheimischen weißen Sorten ist Kroatien auch mit einheimischen roten Sorten gesegnet. Treffen Sie das Beste aus Dalmatien – traditionelle Rotweine aus Babić, Lasin, Plavina und Plavac Mali.
Referent: Branislav Mucina