Seminarprogramm

Rahmenprogramm FORUM VINI 2017
Auch für das Wissen rund um den Wein ist gesorgt. Aus mehr als zwanzig unterschiedlichen Seminaren können Sie Ihre Favoriten auswählen. Christine Neubecker von der Redaktion Weinwelt wird an den drei Tagen jeweils ein Sensorik-Seminar für Einsteiger halten. Top-Sommelier Rakhshan Zhouleh widmet sich dem Thema „Wein und Brot“ und zahlreiche Aussteller präsentieren ihre besten Weine in einem eigenen Seminar – von Orange Wine über die Rebsortenvielfalt in Württemberg bis hin zu den besten Tropfen Rheinhessens.


Teilnahme an den Seminaren

Die Seminarräume F001 und F002 befinden sich angrenzend an das Foyer der Halle 4. Eine Teilnahme an den Seminaren ist nur mit vorheriger Anmeldung am Registrierungscounter im Foyer, Halle 4, möglich. Die Plätze sind pro Seminar auf 30 Personen beschränkt. Um allen Besuchern die Teilnahme an unseren Seminaren zu ermöglichen, erhält jeder Gast pro Messetag eine Karte für einen Programmpunkt seiner Wahl. Die Vergabe der Karten erfolgt nach dem Prinzip „first come, first served“. Schnell sein lohnt sich! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Anmeldung an unserem Seminar-Desk im Foyer der Halle 4 ist wie folgt möglich:

Freitag, 10.11.2017
Anmeldung für alle Seminare ab 15:00 Uhr möglich

Samstag, 11.11.2017
Anmeldung Seminar 1-3 ab 13:00 Uhr möglich
Anmeldung Seminar 4-8 ab 15:00 Uhr möglich

Sonntag, 12.11.2017
Anmeldung Seminar 1-4 ab 12:00 Uhr möglich
Anmeldung Seminar 5-7 ab 15:00 Uhr möglich

Freitag, 10.11.2017

16.00 - 16.30 Uhr
Raum: 
F001
Aussteller: 

Sensorik-Seminar für Einsteiger

In diesem Seminar sind Ihre Sinne gefragt: Aromen im Wein erkennen, Rebsorten voneinander unterscheiden  – das ist manchmal schwerer als gedacht. Christine Neubecker, Redakteurin von Meiningers Weinwelt, stellt Ihre Sinne auf den Prüfstand und verrät, auf was man beim Verkosten von Wein achten muss.

16.00 - 16.30 Uhr
Raum: 
F002

California Dreaming

Sie werden mitgenommen auf eine Reise durch Kalifornien und erhalten einen Einblick in die Regionen, das Klima sowie die Nachhaltigkeit dieser Region.

17.00 - 17.30 Uhr
Raum: 
F001
Aussteller: 

Badisches Burgunderwunder

Mittlerweile ist Baden als das Burgunderland bekannt: derzeit nehmen die drei Hauptrebsorten der Burgunderfamilie fast die Hälfte der badischen Rebfläche ein. Sommelier Brendt Wucherer präsentiert in diesem Seminar die unverwechselbare Vielfalt von Weißburgunder, Grauburgunder und Spätburgunder aus Baden.

17.00 - 17.30 Uhr
Raum: 
F002

Crémant de Luxembourg: Mehr als nur Schaumwein

Seit 1991 bezeichnet "Crémant de Luxembourg" Qualitätsschaumweine auf höchstem Niveau! Durch die Wahl der Rebsorten, die Zusammensetzung der Cuvée und die Zeit des Hefelagers entstehen einzigartige Produkte, die selbst anspruchvollste Connaisseurs begeistern!

18.00 - 18.30 Uhr
Raum: 
F002

Rheinhessen und die jungen Tropfen - trink RheinhessenWein und Du wirst schmecken, warum!

Welche Weine für welches Essen – Welchen Wein an welchem Tag? Welcher Wein schmeckt morgens um 6 Uhr? Lassen Sie sich 30 Minuten vom Sommelier begeistern und verwöhnen. Nutzen Sie seine Arbeit für Ihr Wissen. Es wird lustig und geschmacksvoll!

18.00 - 18.30 Uhr
Raum: 
F001
Aussteller: 

Ist deutscher Sekt besser als Champagner?

Deutscher Sekt aus traditioneller Flaschengärung ist in aller Munde. Hergestellt wie Champagner, jedoch zu deutlich günstigeren Preisen zu haben. Was kann deutscher Sekt? Lernen Sie einige deutsche Spitzensekte in der Verkostung kennen und erfahren Sie mehr über das Thema deutscher Sekt.

19.00 - 19.30 Uhr
Raum: 
F002
Aussteller: 

Generation Riesling: Junge Typen, klasse Weine!

Die Mitglieder bei „Generation Riesling“ sind jung, dynamisch und machen darüber hinaus auch noch klasse Weine. Natürlich mehr als nur Riesling, die Königin der Rebsorten. Christine Neubecker, Redakteurin Meiningers Weinwelt, entführt Sie auf eine spannende Rebsortenreise quer durch Deutschlands Anbaugebiete.

Samstag, 11.11.2017

14.00 - 14.30 Uhr
Raum: 
F002
Aussteller: 

Sensorik-Seminar für Einsteiger

In diesem Seminar sind Ihre Sinne gefragt: Aromen im Wein erkennen, Rebsorten voneinander unterscheiden  – das ist manchmal schwerer als gedacht. Christine Neubecker, Redakteurin von Meiningers Weinwelt, stellt Ihre Sinne auf den Prüfstand und verrät, auf was man beim Verkosten von Wein achten muss.

15.00 - 15.30 Uhr
Raum: 
F001

Gerharz Weine für jeden Tag

Wer ist Peter Gerharz? Erleben Sie Weine von einem Sommelier. Sie schmecken, was er macht. Peter Gerharz ist Weinhändler, Genussmanager und täglicher Trinker. Er weiß, welchen Wein man wann trinken sollte. Genießen Sie diese 30 Minuten, um einfach mal Wein zu trinken und in einen Weinmensch reinzuschauen!

15.00 - 15.30 Uhr
Raum: 
F002
Aussteller: 

Charaktervolle Weine aus Argentinien und Spanien - Es geht in die Höhe!

Nicht zuletzt durch die globale Klimaerwärmung sucht man neuerdings in Spanien nach höheren Lagen, um den Weinen mehr Frische und Eleganz zu verleihen. Dies ist, ein Faktor, der in den wichtigsten Weinanbaugebieten Argentiniens von Natur aus gegeben ist. Die niedrigeren Temperaturen, die veränderte Lichtintensität und der große Unterschied zwischen den Tages- und Nachttemperaturen haben bedeutenden Einfluss auf die Qualität der Weine. Erfahren Sie den Unterschied im Rahmen dieses Seminars anhand der Verkostung von mehreren Weinen aus den höchsten Lagen beider Länder.

16.00 - 16.30 Uhr
Raum: 
F001

Orange Wine und Weißwein im Barrique - Handwerkskunst vom Feinsten

Jochen Gradolph vom Weingut Neuspergerhof verkostet mit Ihnen im Barriquefass ausgebaute Weißweine. Der Höhepunkt wird die Fassprobe eines Orange-Wine / Natur-Wein sein. Sie erhalten in dem Seminar umfangreiche Einblicke und Informationen über die Herstellung und den Ausbau von Barriqueweinen und Natur-Weinen.

16.00 - 16.30 Uhr
Raum: 
F002

Rebsortenvielfalt in Württemberg

Vom Taubergrund bis zum Trauf der Schwäbischen Alb reicht Deutschlands viertgrößtes Anbaugebiet: das Weinland Württemberg. Neben klassischen weißen und vor allem roten Sorten stehen in den Rebflächen seit einigen Jahren auch Sauvignon Blanc, Chardonnay und Cabernet Sauvignon. Darüber hinaus sind perfekt abgestimmten Rotweincuvées eine Spezialität der Württemberger Kellermeister. Eine spannende Probe wartet auf Sie.

17.00 - 17.30 Uhr
Raum: 
F001

Luxemburg: Kleines Terroir, große Vielfalt

"Klein aber fein" - wie auf das Land trifft dieser Satz auch auf die Luxemburger Weine zu. Luxemburg verfügt über ein breites Spektrum an Rebsorten, das eine Palette unterschiedlichster Weine hervorbringt. Kommen Sie vorbei und entdecken Sie ein Weinangebot mit Ausdruckskraft und Genussvielfalt. Garantiert für jeden Geschmack etwas dabei!

17.00 - 17.30 Uhr
Raum: 
F002
Aussteller: 

Generation Riesling: Junge Typen, klasse Weine!

Die Mitglieder bei „Generation Riesling“ sind jung, dynamisch und machen darüber hinaus auch noch klasse Weine. Natürlich mehr als nur Riesling, die Königin der Rebsorten. Ilka Lindemann, Chefredakteurin der Meiningers Weinwelt, entführt Sie auf eine spannende Rebsortenreise quer durch Deutschlands Anbaugebiete.

18.00 - 18.30 Uhr
Raum: 
F001

California Dreaming

Sie werden mitgenommen auf eine Reise durch Kalifornien und erhalten einen Einblick in die Regionen, das Klima sowie die Nachhaltigkeit dieser Region.

Sonntag, 12.11.2017

14.00 - 14.30 Uhr
Raum: 
F001
Aussteller: 

Sensorik-Seminar für Einsteiger

In diesem Seminar sind Ihre Sinne gefragt: Aromen im Wein erkennen, Rebsorten voneinander unterscheiden  – das ist manchmal schwerer als gedacht. Christine Neubecker, Redakteurin von Meiningers Weinwelt, stellt Ihre Sinne auf den Prüfstand und verrät, auf was man beim Verkosten von Wein achten muss.

14.00 - 14.30 Uhr
Raum: 
F002

Rheinhessen und die jungen Tropfen - trink RheinhessenWein und Du wirst schmecken, warum!

Welche Weine für welches Essen – Welchen Wein an welchem Tag? Welcher Wein schmeckt morgens um 6 Uhr? Lassen Sie sich 30 Minuten vom Sommelier begeistern und verwöhnen. Nutzen Sie seine Arbeit für Ihr Wissen. Es wird lustig und geschmacksvoll!

15.00 - 15.30 Uhr
Raum: 
F001

Rebsortenvielfalt in Württemberg

Vom Taubergrund bis zum Trauf der Schwäbischen Alb reicht Deutschlands viertgrößtes Anbaugebiet: das Weinland Württemberg. Neben klassischen weißen und vor allem roten Sorten stehen in den Rebflächen seit einigen Jahren auch Sauvignon Blanc, Chardonnay und Cabernet Sauvignon. Darüber hinaus sind perfekt abgestimmten Rotweincuvées eine Spezialität der Württemberger Kellermeister. Eine spannende Probe wartet auf Sie.

15.00 - 15.30 Uhr
Raum: 
F002

California Dreaming

Sie werden mitgenommen auf eine Reise durch Kalifornien und erhalten einen Einblick in die Regionen, das Klima sowie die Nachhaltigkeit dieser Region.

16.00 - 16.30 Uhr
Raum: 
F001

Wein- und Brotzeit

Butterbrot erlebt eine Renaissance. Im Seminar wird nicht nur auf die Grundarten von Brot eingegangen, sondern auch ein Überblick über die Herstellungsvielfalt und die Mischsätze von Brot gegeben. Neben Klassikern und trendigen Sorten wird die Harmonie zwischen Wein und Brot beleuchtet.

16.00 - 16.30 Uhr
Raum: 
F002
Aussteller: 

Badisches Burgunderwunder

Mittlerweile ist Baden als das Burgunderland bekannt: derzeit nehmen die drei Hauptrebsorten der Burgunderfamilie fast die Hälfte der badischen Rebfläche ein. Sommelier Brendt Wucherer präsentiert in diesem Seminar die unverwechselbare Vielfalt von Weißburgunder, Grauburgunder und Spätburgunder aus Baden.

17.00 - 17.30 Uhr
Raum: 
F001
Aussteller: 

Portugal - das Weinwunderland

Kurzer Abriss über das kleine aber immer noch verschlafene Weinwunderland. Einblicke in die große Vergangenheit dieser einst so wichtigen  Seefahrernation, welche heute noch über eine spannende Weinkultur mit großer Rebsorten-Vielfalt verfügt. Dazu eine Übersicht über die wichtigsten Weinbauregionen, ihre Unterschiede und Bedeutung für Portugal und seinen Export.